LERNPROZESSE GESTALTEN

Wir verstehen Lernen als einen inter- und intrapersonellen Prozess aus Erfahrung, Input und Verarbeitung. Im Mittelpunkt der von uns ausgearbeiteten Lerndesigns steht dabei die jeweilige Zielgruppe bzw. -person und deren Rolle(n) im Berufskontext.

 

Für nachhaltige Lernprozesse behalten wir eine aktive Auseinandersetzung mit dem spezifischen Thema im Fokus, wohingegen die Vermittlung von Expertenwissen im Seminarablauf zeitlich eine untergeordnete Rolle spielt.

Der Schwerpunkt kann auf der Aneignung oder Verfeinerung von Fähigkeiten liegen, wie in klassischen Trainings, bei denen Ziele für die jeweilige Gruppe formuliert werden. Alternativ kann der Anlass auch die Weiterentwicklung von Rollenprofilen aufgrund von Veränderungen in den organisationalen Anforderungen sein.

 

In der Regel gilt es, kommunikative und interaktive Prozesse bestimmter Rollen oder Funktionen innerhalb einer Organisation kompetent und zielführend auszufüllen.

Das Hauptaugenmerk kann auch auf die Persönlichkeitsentwicklung gerichtet sein, wie in Coaching als 1:1 Lernprozess, in dem die individuelle Lerngeschichte wichtige Hinweise zur Gestaltung des Lernens gibt.

 

Ein weiterer bedeutsamer Lernrahmen ist der des Mentoring, bei dem Input und kontinuierliche Begleitung durch eine Fachkolleg*in im Learning-on-the-job Modell eng verzahnt sind.

Auch Organisationen entwickeln sich durch Lernprozesse, die auf mehreren Ebenen parallel und möglichst in iterativen Schleifen verlaufen. Um diese Prozesse effizient und effektiv steuern zu können, entwerfen wir mit Ihnen eine Landkarte, die Start, Weg und Ziel beinhaltet, sowie Hindernisse und Rastplätze berücksichtigt.

 

Welchen Weg suchen Sie für Ihr Unternehmen?

Wir entwickeln gemeinsam mit Ihnen Lernformate und -prozesse, die digitale, mobile und präsenzorientierte Module miteinander verbinden.

Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir den individuellen Roadtrip des Lernens für Ihre Organisation.

 

EXPERTENWISSEN

Unter Wissen verstehen wir die rein kognitive Verarbeitung bzw. Anwendung von Informationen auf den eigenen Kontext. Lernen bedeutet jedoch auch Veränderung von Einstellungen, emotionalen Bewertungen (affektive Ebene) und konkreten Anwenden, Ausprobieren, Handeln (psychomotorische Ebene). Das bedeutet für unsere Art, Lernprozesse zu gestalten, dass sichergestellt wird, dass auf alle 3 Ebenen gelernt wird (nur so entsteht Nachhaltigkeit) und damit das Präsentieren von Expertenwissen einen geringen Anteil ausmacht – oder anders gesagt: Die Lernprozesse sind so angelegt, dass der Lernende von seinem Kontext kommend zum eigenen „Experten“ wird.

PERSÖNLICHKEITSENTWICKLUNG

Wenn wir unsere Persönlichkeit entwickeln, dann verstehen wir darunter uns im ersten Schritt, dass wir uns selbst immer besser kennenlernen und verstehen. Auf dieser Basis lernen wir dazu, stärken unsere Fähigkeiten oder eignen uns neue Fertigkeiten an. So werden wir flexibler im Umgang mit den Schwierigkeiten des Lebens, da wir wirksamer werden und lernen, unsere Kräfte geschickter einzusetzen. In der Beziehung zu anderen werden wir offener (ohne uns zu verletzlich zu machen) und gleichzeitig entwickeln wir eine gute Art der Autonomie.

COACHING

Coaching ist ein interaktiver und personenzentrierter Begleitungsprozess, der berufliche und private Inhalte umfassen kann. Im Vordergrund stehen die berufliche Rolle bzw. damit zusammenhängende aktuelle Anliegen des Klienten. Coaching ist individuelle Unterstützung auf der Prozessebene, d.h., der Coach liefert keine direkten Lösungsvorschläge, sondern begleitet den Klienten und regt dabei an, Ziele zu hinterfragen bzw. zu setzen und eigene Lösungswege zu entwickeln. Auch wenn im Coaching (Problem-)Analysen wichtig sind, liegt der Schwerpunkt in einer ressourcenvollen Lösungsorientierung. Das Coaching dient dem Erreichen von selbstgewollten, realistischen Zielen, die für die Entwicklung des Klienten relevant sind.

MENTORING

Mentoring ist ein strategischer Ansatz der Personalentwicklung, bei dem ein Mitarbeiter (Protégé oder Mentee) entwickelt wird, indem man ihm einen deutlich erfahreneren Mitarbeiter (Mentor) an die Seite stellt. Dieser Mentor übernimmt dabei die Funktion eines Lehrers, Coaches und Beraters, der seinen Protégé unterstützt und ermuntert.

Systemische Organisationsberatung

für nachhaltig erfolgreiche Entwicklung.

COPYRIGHT © 2019 Develoop Systemische Organisationsberatung

STANDORTE

Neustadt/Weinstraße

Hamburg

Melden Sie sich zu unserem Newsletter an

und bleiben Sie auf dem Laufenden!

Submitting Form...

The server encountered an error.

Form received.